Aktuelles: Gemeinde Schwarzach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Rathaus & Service
changeMe

Hauptbereich

Gemeinderatsinformationen vom 17. Juli 2019

Autor: Marina Wischt
Artikel vom 30.07.2019

Konstituierende Gemeinderatssitzung mit zahlreichen Ehrungen am 17.07.2019

Zur konstituierenden Gemeinderatssitzung konnte Bürgermeister Mathias Haas neben den bisherigen und neuen Gemeinderatsmitgliedern mit Partnern auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger im Foyer der Schwarzach-Halle willkommen heißen. Sein besonderer Willkommensgruß galt seinem Amtsvorgänger Bürgermeister i. R. Theo Haaf mit Gattin sowie dem Bürgermedailleninhaber Ludwig Knörzer. Die Sitzung stand ganz im Zeichen der Verabschiedung von ausscheidenden und der Verpflichtung der neu- bzw. wiedergewählten Damen und Herren des Gemeinderates. Ebenso wurde an diesem Abend sieben Gremiumsmitgliedern für insgesamt 160 Jahre Gemeinderatstätigkeit eine Ehrung zuteil.

Der Bürgermeister eröffnete die öffentliche Gemeinderatssitzung und stellte die ordnungsgemäße Einberufung fest. Bereits in der Gemeinderatssitzung am 3. Juli wurde die Verfügung des Landratsamtes als Wahlprüfungsbehörde über die Gültigkeit der Gemeinderatswahl bekannt gegeben und ebenso festgestellt, dass bei keinem der Gewählten ein Hinderungsgrund nach § 29 der GemO vorliegt. Diese förmliche Feststellung hatte der Gemeinderat in seiner bisherigen Zusammensetzung noch zu treffen.

Erster Tagesordnungspunkt war die Verabschiedung von sechs ausscheidenden Gemeinderäten. 1 Jahr im Amt war Dirk Longerich, Steven Reres konnte auf 5 Gemeinderatsjahre zurückblicken, Gerhard Gütle auf 8 Jahre, Peter Erb auf 20 Jahre, Roland Liebig auf 35 Jahre und Raimund Döbert auf gar 40 Jahre. Die beiden Letzteren als Bürgermeisterstellvertreter mit insgesamt 30 Jahren Stellvertretertätigkeit, Roland Liebig 20 Jahre und Raimund Döbert 10 Jahre.

Bürgermeister Haas bedankte sich persönlich aber auch namens der Gemeinde Schwarzach bei den ausscheidenden Gemeinderäten für die sehr konstruktive und gewissenhafte Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde Schwarzach und ihrer Bürgerinnen und Bürger. Als Zeichen des Dankes für Ihr ehrenamtliches Engagement überreicht der Bürgermeister den ausscheidenden Gemeinderäten jeweils eine Urkunde und eine Anerkennung.

Verpflichtung der neu- und wiedergewählten Gemeinderäte

Der Bürgermeister nahm dann die offizielle Verpflichtung der neu- und wiedergewählten Gemeinderäte vor und wies die Gremiumsmitglieder auf ihre Rechte und Pflichten hin. „Auch Konflikte und Meinungsverschiedenheiten gehören zur politischen Arbeit, und ich wünsche uns, dass wir dabei stets einen respektvollen Umgang wahren. Vertrauen, Offenheit und Ehrlichkeit sind die Grundlage einer erfolgreichen Zusammenarbeit – schließlich nehmen Sie als Gemeinderatsmitglieder auch eine Vorbildfunktion innerhalb der Gemeinde ein“, so Bürgermeister Mathias Haas in seiner Rede. Gerade der Weg zum „Inklusiven Mehrgenerationendorf der Zukunft – schwarzach 2.0“ belegt wie wichtig das Zusammenspiel zwischen Gemeinderat, Bürgermeister, der Gemeindeverwaltung und der Bürgerinnen und Bürger ist. Dank dieses Zusammenspiels und herausragender Bürgerbeteiligungsprozessen konnte das Prädikat „Schwerpunktgemeinde im Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) 2018 - 2022“ als eine von sechs Kommunen in Baden-Württemberg erreicht werden.

Gemäß § 32 Abs.1 der GemO nahm der Bürgermeister die Verpflichtung der neu- und wiedergewählten Gemeinderäte Alexander Brauch, Erhard Ries, Gabriele Krebs, Patrick Haag, Andrea Stier, Klaus Heß, Norbert Schlottmann, Dietmar Hellmann, Markus Frey, Ingrid Wittmann, Roland Schäfer, Gerd Lutz, Dr. med. Gottfried Jakobeit, Michael Hölzner, Beate Welz und Joachim Förster vor.

Ehrung von Gemeinderätinnen und Gemeinderäten für langjährige und verdienstvolle Gemeinderatstätigkeit

BM Haas oblag danach die ehrenvolle Aufgabe, im Auftrag des Gemeindetages Baden-Württemberg, einer stattlichen Anzahl von Gemeinderatsmitgliedern für langjährige und verdienstvolle ehrenamtliche Tätigkeit im Gemeinderat Ehrenurkunde mit Ehrungszeichen bzw. Stele, sowie ein Präsent der Gemeinde zu überreichen.

Für 10 Jahre im Schwarzacher Gemeinderat ehrenamtlich engagiert sind die Gemeinderätinnen Beate Welz und Ingrid Wittmann. Für 20 Jahre Zugehörigkeit sind Dietmar Hellmann und Peter Erb ausgezeichnet worden. Auf dem „kommunalpolitischen Sieger-Treppchen“ landeten mit einer Amtszeit von 25 Jahren Erhard Ries, mit 35 Jahren Roland Liebig und mit 40 Jahren Raimund Döbert.

Der Bürgermeister betonte, dass sich die Jubilare mit Tatkraft, Engagement und viel Herzblut für Schwarzach eingesetzt und verdient gemacht haben. Während ihrer Amtszeit sei Schwarzach ein gutes Stück vorangekommen, gemeinsam konnte die Lebensqualität in Schwarzach weiter gesteigert und verbessert werden. An einigen markanten, keinesfalls abschließenden und nur auszugsweisen Beispielen, ließ Bürgermeister Haas an beeindruckenden Maßnahmen die positiven Entwicklungen in all den Jahrzehnten Revue passieren. Besonders hob er den Baustein „Neue Ortsmitte KOMM-IN mit fußläufiger Nahversorgung“ hervor, sowie die laufenden Maßnahmen als Schwerpunktgemeinde und Modellkommune Inklusion, wie Sanierung Schwarzach-Halle und des Freibades. Hier sei weiterhin viel Sachverstand, Verantwortung aber auch Mut und Ausdauer nötig.

Abschließend dankte Bürgermeister Mathias Haas nochmals namens der gesamten Gemeinde und der Bürgerinnen und Bürger für diesen Einsatz und schloss die feierliche Sitzung.

Mit einem Doppelklick auf die STRG-Taste gelangen Sie zum Seitenanfang.