Aktuelles: Gemeinde Schwarzach

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Rathaus & Service
changeMe

Hauptbereich

Schwärzicher Kerwe von herrlichem Spätsommerwetter verwöhnt

Autor: Marina Wischt
Artikel vom 20.09.2018

Schwärzicher Kerwe von herrlichem Spätsommerwetter verwöhnt

Auf zur Schwärzicher Kerwe hieß es wieder am vergangenen Freitag. Bei bestem Wetter zog auch in diesem Jahr der Kerwezug vom Gasthaus Krone mit Zwischenstopp zur Abholung der Kerweworscht im Hof der Metzgerei Stahl bis hin zum Kerweplatz. Mit Trompetenklängen und Trommelschlägen begleitete die SF.Band eine große Kinderschar mit Ihren bunten Kerwestecken und deren Eltern sowie vielen anderen Begleitern. Dem Zuge folgte Kerwepfarrer Bernd Helmreich in seinem reich geschmückten Bollerwagen und die Kerweschlumpel wurde in ihrem Handwagen zum Kerweplatz chauffiert.

Auf dem Kerweplatz angekommen, dankte Bürgermeister Mathias Haas während seinen Eröffnungsworten den ehrenamtlich Tätigen, welche die Kerwe 2018 mitsamt ihrer Tradition zukunftsfähig machten und mit nur einem Schlag wurde die Schwärzicher Kerwe vom Bürgermeister würdig angezapft. Bei gelungener Eröffnungszeremonie taufte der Kerwepfarrer Bernd Helmreich die Kerweschlumpel auf den Namen „Edeka von Neukauf die Letzte“ und die Kerweborscht wurden erstmalig in ihrem Amt vereidigt. Am Abend sorgte die Band „RECHARGED“ für mächtig Stimmung im Festzelt, in dem der TC Blau-Gelb einen florierenden Barbetrieb unterhielt.

Am Kerwesamstag fand neben dem bunten Kerwetreiben die 3. Offene Boule-Meisterschaft am Wohnmobilpark der Eheleute Theo und Silke Scherner statt. Dieser Herausforderung stellten sich 14 Mannschaften. Ebenfalls wurde bei Familie Scherner der „schärfste Schwarzacher“ ermittelt. Unter medizinischer Beobachtung des DRK Schwarzach konnte die Dosis auf 1.000.000 Scoville geschraubt werden. Bürgermeister und Kerwepfarrer testeten außer Konkurrenz. Die Ermittlung der Siegergruppen wurde am Abend vor „Schwarzach singt“ preis gegeben. Bürgermeister Haas überreichte den Siegern der Boule-Meisterschaft jeweils eine Anerkennung für Ihre Leistung.

Das Ergebnis der Bestplatzierten ermittelte sich nach spannenden Wettkämpfen wie folgt:

1. Platz TSV I

2. Platz ASV Schwarzach

3. Platz Tottenham Bremsspuren

 

Als „schärfster Schwarzacher“ wurde Nils Tessmer gekürt, ihm wurde eine Pokal und ein Geschenk von Bürgermeister Haas überreicht.

Die SF.Band sorgte am Samstagabend für beste Stimmung im Kerwezelt. Mit „Schwarzach singt“ war wieder richtig Gaudi im Festzelt. Die Interpreten Marion Helmreich, Suse Polit, Phil Booth, Amedeo Guglielmino, Alexander Lingsch, Andreas Karl, Volker Münz und die Kerweborscht brachten das vollbesetzte Zelt zum toben.  Abkühlung  fand man am Rolf Willy Weinstand der SF.Band und dem TSV Bierstand.

Am Sonntag wurde dann zum traditionellen Kerwefrühschoppen mit Weißwurstfrühstück vom CC Zigeunerio Schwarzach ins Kerwezelt geladen. Mit Oktoberfest- und Stimmungsmusik sorgte die SF. Band für ausgelassene Stimmung und die zahlreichen Besucher in ihren Trachtenlooks gingen richtig mit. Ein neuer „Rekord-Bob“ wurde aus 11 Bier-Bänken aufgestellt. Sonntagskaffee und selbstgemachten Kerwekuchen gab es vom Kindergarten FAWELU. Zur Unterhaltung am Nachmittag trug die „Band of Mountain School“, der „Chor Lebenshilfe Eberbach“, die „TSV Showtanzgruppe“, der „Rad- /Ergometer- und Stammholzsägewettbewerb“ sowie die „Blue Man Group“ bei.

Am Kerwemontag traf man sich zum traditionellen Kerwemittagessen auf dem Festplatz und in den örtlichen Gaststätten, ehe dann zum Ausklang der diesjährigen Kerwe die Keweschlumpel „Edeka von Neukauf die Letzte“ durch Pfarrer Bernd Helmreich nach seiner traditionellen Kerwepredigt durch musikalische Begleitung der SF.Band beerdigt wurde. Mit dem Ableben von „Edeka von Neukauf die Letzte“ fand eine gelungene Kerwe 2018 Ihren harmonischen Abschluss.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Beteiligten, Helfer und Mitwirkenden, den diesjährigen Kerweborscht sowie dem Arbeitskreis Kerwe und dem Betreuungsverein für die hervorragende vorbereitende Organisation.

Ebenso geht ein Dankeschön an alle Firmen, die sich mit einer Anzeige an unserer Werbeseite in der Rhein-Neckar-Zeitung beteiligt haben und der Brauerei Distelhäuser vertreten durch Herrn Bernhard Weigand für das Freibier zum Fassanstich. Auch der Freiwilligen Feuerwehr ein herzliches Dankeschön für die Absperrung der Hauptstraße während des Kerwezugs.

Ebenso ein besonderer Dank den Anwohnern, die geduldig die Feierlichkeiten ermöglicht haben und so ihren Beitrag zu einer lebendigen Gemeinde geleistet haben.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Kerwe 2019!

 

Weitere Bilder finden Sie im Fotoalbum im Ordner Kerwe 2018

Mit einem Doppelklick auf die STRG-Taste gelangen Sie zum Seitenanfang.